...Leichenlager... Willkommen am Rande des Wahnsinns!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Ver.Stehen
  Gästebuch
  Kontakt

 

Dummheit ist das populärste Hohlmaß der menschheit

http://myblog.de/totgeburt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  -Widergeburt-
  -Entartete Worte-
 
Um diesen vermutungen ?ber meinen tod zu trotzen, werde ich wieder beginnen etwas zu schreiben. Ihr habt ja recht, ich sollte euch nicht so anschweigen. verzeiht.

Ich hoffe ihr seid bereit f?r ein weiteres kleines bisschen horrorshow?
13.11.05 12:39


[Klingen liebe]
Ich habe, nun wo mich die alte verlassen hat, wieder eine alte liebe neue entdeckt. Sie ist so gro?z?gig, so wundervoll. Es ist nur ein kleines st?ck Metall, 3.5 mal 0.5, und doch ist sie das gr??te und wichtigste f?r mich. Ich gehe ohne sie nicht aus dem haus, sie weicht nicht von meiner Seite. Die tr?stet mich bei Traurigkeit, und verschafft mir Euphorie, die verk?rzt die zeit der Langeweile und h?rt mir zu. Sie ber?hrt mich so sacht, wenn sie meinen arm hinauf gleitet, wie von Geisterhand geleitet. Es ist so sch?n sie zu beobachten, wie sie die roten striche hinterl?sst. Immer wenn sie mich k?sst hinterl?sst sie spuren, wundervoll blutige spuren. Sie ist da f?r mich, rund um die Uhr. Sie liebt mich, so wie ich sie liebe.
12.9.05 19:09


Blut|Sauger|In

Gestern Abend lag ich wach im bett. Ich konnte wieder einmal nicht einschlafen, der Grund daf?r war, wie kann es anderes sein, eine Gelse. Ein kleines Blutsaugendes Insekt hat versucht mir den schlaf zu rauben. Sie schwirrte ?ber meinem kopf, ich h?rte ihr monotones summen. Ich dr?ckte benommen auf die kleine Lampe neben meinem bett. Die Gelse setzte sich auf meinen arm. Zuerst wollte ich sie wegjagen, doch dann lie? ich sie doch sitzen. Ich sah ihr zu wie sie ihren R?ssel in meine haut steckte und mir dann das blut entzog. Sie sah so friedlich aus. Ich sp?rte ein kribbeln an der stelle auf der sie sa?. Dann war sie fertig, sie zog ihren R?ssel wieder heraus und war bereit sich einer anderen K?rperstelle zuzuwenden, oder gar einem anderen Menschen? Ich wollte nicht dass sie geht. Wollte dass sie weitermachte. Ich fing sie von meinem arm herunter und lie? sie dann auf meinen fu? fallen. Doch sie wollte nicht und flog auf die mauer. Ich packte sie am Fl?gel und setzte sie noch einmal auf meinen fu?. Doch noch bevor sie wegfliegen konnte packte ich sie. Sie wollte mein blut nicht mehr. Sie wollte mich nicht mehr. Doch ich konnte sie nicht ziehen lassen. Ich sah sie an, wie sie zappelte und versuchte wegzufliegen. Ich setzte sie auf meine Zunge, zerdr?ckte ihren kleinen K?rper. Ich konnte mein blut schmecken. Konnte ihren kleinen K?rper schmecken. Eine wundervolle Mischung. Ich schluckte beides hinunter und legte mich wieder hin. Ich schlief ein.
12.9.05 13:34


Wirres Irres.

Das Leben ist ein Warenhaus
und ich such mir das beste raus.

Ich lebe wie im irrenhaus,
warum hilft mir keiner raus?

Das Leben ist im Ausverkauf,
aber ich will raus.

DAs Leben ist ein warenhaus,
und hau alle waren raus.

Ich hasse die rasse,
und bin doch wie die masse.

Lass mich sterben,
um nicht die massen zu verderben.

ich bin krank,
deswegen ich auch im blut ertrank.

Ich lebe,
auch wenn ich vor hass bebe.

Ich gebe,
auch wenn ich vor hass bebe.

10.9.05 12:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung