...Leichenlager... Willkommen am Rande des Wahnsinns!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Ver.Stehen
  Gästebuch
  Kontakt

 

Dummheit ist das populärste Hohlmaß der menschheit

http://myblog.de/totgeburt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  -Widergeburt-
  -Entartete Worte-
 
ich geh mich mal duschen, und wahrscheinlich auch noch etwas verletzen, man hat ja sonst nichts zu tun...
4.7.05 23:13


Männer sind Schweine…

Ich liebte ihn so sehr, und dachte auch er w?rde dasselbe f?r mich f?hlen, doch wie immer kam eine bittere Entt?uschung, und ich wusste was ich zu tun hatte. Eines abends h?rte ich dieses Lied, und sah ihn auf dem Sofa sitzen, ich war gerade dabei das essen zu machen, doch mitten drin h?rte ich auf, ging r?ber zu ihm und zog ihm seine Bierflasche ?ber den kopf. Ich schlitzte ihn vom hals bis zu seinem besten st?ck die Brust auf, dann schleppte ich ihn zum Kleiderschrank, zog ihn fertig aus und h?ngte ihn an einem Kleiderb?gel im Schrank auf. Dort lie? ich ihn ein paar tage ausbluten, ja bluten sollte er, dieses elende Schwein. Dann schleppte ich ihn wieder in die K?che, wo ich sch?n seine Glieder vom K?rper trennte. Zuerst sein Penis, ein Prachtst?ck, dann deine Beine, und arme, zu guter letzt hackte ich ihm auch noch seinen kopf ab. Es war schwerst arbeit, doch es machte spa?. Ich schnitt ihn an der Wirbels?ule auseinander, hackte ihn in kleine st?cke und fror ihn ein. Das Fleisch seiner arme und Beine trennte ich von den Knochen. Ich k?sste seien kalten Lippen noch mal bevor ich seinen kopf in einen M?llsack, in dem schon sein restliches Skelett lag, gab. Dann warf ich den sack in die Donau. Das Fleisch a? ich nie, ich stie? nur vor ein paar tagen darauf, und um etwas f?r die Gesellschaft zu tun gab ich sie der F?rsorge, damit auch die armen Menschen etwas zu essen haben, und mein geliebter doch zu etwas gut war.
5.7.05 20:19


[Ausgespieen]

Heute hatte ich mal wieder eine dieser unaufhaltsamen Fressattacken, ich stopfte alles in mich hinein was ich nur finden konnte. Zuerst ein paar st?cke Kuchen, dann Mannerschnitten und ein paar andere Kekse. Dann machte ich mir noch ne Pizza die ich in ein paar Minuten verdr?ckt hatte, nach dieser war mir schon etwas schlecht. Ich machte mich auf den weg zur Toilette, steckte mir meinen zeige und Mittelfinger in den Rachen, und ich sp?rte die zerkauten Essensst?cke meinen hals herauf kommen. Ich hustete doch es kamen nur ein paar Br?ckchen heraus, so steckte ich mir die beiden Finger noch einmal etwas tiefer in den hals, wieder reckte es mich und dann kam alles herauf, ich kotzte mich aus. Immer wenn es drohte aufzuh?ren steckte ich mir noch einmal die Finger in den hals, immer und immer wieder. Bis am ende nur mehr die Gallens?fte heraus flossen und ein bitterer Geschmack in meinem mund blieb. Ich trank etwas Wasser nach und ging fernsehen. Es war wirkliche in befreiendes Gef?hl sich mal alles rauszukotzen, und diese leere im Magen zu sp?ren, nichts in sich zu haben, nichts verdauen zu m?ssen...fertig zu sein.

5.7.05 21:35


hm, ich glaub ich geh gleich kotzen...
10.7.05 23:06


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung